Interne Meldestelle nach Hinweisgeberschutzgesetz 

Die Unterstützung von sog. "Whistleblowern" ist nicht nur wichtig für unsere Gesellschaft, sondern auch für uns als Verein. Interne Hinweisgeber machen es möglich, Risiken frühzeitig zu erkennen und Probleme auszuräumen, bevor sich daraus ernsthafte Konsequenzen ergeben. 

Mit dem frühzeitigen Aufdecken von Missständen helfen Sie uns, Strafzahlungen sowie Sanktionen zu verringern oder gar ganz zu vermeiden. Ebenso tragen Sie dazu bei, negative Auswirkungen auf das Image und die Reputation unseres Vereins abzuwenden. Diese Meldestelle ermöglicht es Ihnen als Hinweisgeber, uns (wenn gewünscht) anonym zu kontaktieren.

Hinweis: Wenn Sie auf diesem Weg eine anonyme Meldung abgeben, haben wir von unserer Seite aus keinerlei Möglichkeit Ihre Identität festzustellen. Dies gilt ebenso für alle Stellen im Bistum Münster. Eine Rückmeldung kann somit nicht gewährleistet werden.  

 

Die Europäische Union hat im Jahr 2020 die sog. „EU-Directive Whistleblowing“ beschlossen. Danach sind alle Unternehmen und Verbände in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, mit mehr als 50 Beschäftigten und/ oder mehr als 10 Mio. € Jahresumsatz, zukünftig dazu verpflichtet, ein Hinweisgebersystem einzurichten, an die sich Hinweisgeber („Whistleblower“) vertraulich wenden können, wenn Sie Gesetzesverstöße mit Bezug zum jeweiligen Unternehmen melden wollen.

Das deutsche Hinweisgeberschutzgesetz ist die Umsetzung der EU-Directive Whistleblowing in nationales Recht.
 

    *Pflichtfeld

    Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden