Herzlich willkommen

Bereits seit 2009 sind die Ambulanten Dienste des Vereins für katholische Arbeiterkolonien im Kreis Borken unterwegs und unterstützen, begleiten und beraten Menschen, die wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind, in verschiedenen Settings. Zu den Angeboten gehören dabei das Ambulant Betreute Wohnen, die Beratung in Notunterkünften und das Projekt WOHN – MOBIL. Das Team der Ambulanten Dienste besteht aus Sozialdienst und Hauswirtschaft. Das Angebot unseres Dienstes richtet sich sowohl an Frauen als auch an Männer. Die geleistete Beratung ist immer individuell, flexibel und freiwillig.

Die Büros finden Sie im Kreis Borken
in Borken, Vreden und Reken.

Aktuelle Hinweise zu unseren Corona-Schutzmaßnahmen

Bitte beachten Sie die geltenden Regelungen vor Ort – Abstand halten, Hygiene beachten und Maske tragen.

Standorte

 

Ambulant Betreutes Wohnen

Das Ambulant Betreute Wohnen (ABW) richtet sich an Menschen im Kreis Borken, die Schwierigkeiten bei der Bewältigung ihres Alltags haben. So beraten und begleiten die Mitarbeitenden Menschen, die aus der Wohnungslosigkeit zurück in eine eigene Wohnung gehen oder in einer eigenen Wohnung leben.

Als ambulantes Angebot finden die Kontakte in der Regel in der Wohnung der Betroffenen statt oder bei Bedarf in einem Büro des Vereins. Neben sozialpädagogischen Leistungen bietet der Dienst auch hauswirtschaftliche Beratung, Anleitung und Unterstützung an.

Die Mitarbeitenden des ABWs unterstützen durch

  • Individuelle Beratung
  • Sozialpädagogischen Begleitung
  • Hauswirtschaftliche Beratung, Anleitung und Unterstützung

Beratung in Notunterkünften

Auf Grundlage von Kooperationsvereinbarungen mit den Kommunen Ahaus, Vreden, Borken und Senden als Träger von kommunalen Notunterkünften bieten die ambulanten Dienste direkt vor Ort Beratung an. Während der regelmäßigen Präsenzzeiten in den verschiedenen Unterkünften werden die Menschen, die in diesen Notunterkünften untergebracht sind, beraten.

Ziel ist es die Menschen zu erreichen, um sie professionell und zielorientiert zu begleiten, sie nach Möglichkeit in eine eigene Wohnung zu vermitteln und ggf. weitere Hilfen zu installieren.

Mehr dazu unter:
projekt-wohn-mobil.de

Projekt WOHN-MOBIL

Als dezentrales und mobiles Beratungsangebot in insgesamt 14 Städten und Gemeinden im Kreis Borken bietet das Projekt Menschen, die wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind, niederschwellige Beratung, Unterstützung und Hilfe an.

Im Rahmen der Landesinitiative „Endlich ein Zuhause“ wird das Projekt WOHN-MOBIL durch das MAGS gefördert.

Ziele sind

  • Existenzsicherung
  • Vermeidung von Wohnungslosigkeit
  • Vermittlung in Wohnraum
  • Vermittlung in weiterführende Hilfen

Seelsorge

Leben begleiten! – diesen Gedanken nimmt die Seelsorge im Verein auf und steht den Bewohnenden und den Mitarbeitenden zur Seite. Das Angebot beinhaltet von persönlichen Gesprächen, Krankenbesuchen, Trauer- und Sterbebegleitung auch die Aufgaben des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM), der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) und der Prävention (sexualisierter) Gewalt.


Kontaktieren
Sie uns

Köckelwick 52, 48691 Vreden

    *Pflichtfeld

    Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

    Schriftgröße ändern